Kraft aus Gott schöpfen - meine Quelle kennen

Brunnengedanken

Was ist die Quelle meiner Kraft und meiner Lebensfreude?  Wo tanke ich auf? 

Kann ich meine eigene Bedürftigkeit zugeben?  Kann ich Ja sagen zu meinem Durst nach
Leben? 

Und mal angenommen - ich bin selber ein Brunnen.  Kein Brunnen kann mehr geben als ihm zufließt.  Wo ist mein Zufluss?  Wie viel Wasser ist in mir gesammelt?  Wie gebe ich es ab?  Wer kommt zu mir?  Wie und von wem werde ich gepflegt?  Gibt es etwas, was ich noch brauche oder gerne anders hätte?  Getraue ich mich, es zu sagen?

Nehme ich Menschen in meiner Umgebung wahr, die keinen inneren "Brunnen" haben und die seelisch am verdursten sind?  Könnte ich sie zu einem "Brunnen"
führen? 

Andreasbrunnen
Bilder der Brunneneinweihung


email: Pfarramt.Andreaskirche.NUelkb.de     Sitemap     Home     Home     oben     zurück