Posaunenchor

 Posaunenchor NeuUlm/ Ludwigsfeld


1952

Am Anfang war die Landjugend aus Ludwigsfeld und Schwaighofen und die Idee des damaligen Neu-Ulmer Pfarrers Erik Juch, zusammen mit diesen jungen unverdorbenen Burschen einen Posaunenchor ins Leben zu rufen.


Keine leichte Aufgabe für Pfarrer und Bläseraspiranten - die finanziellen Mittel für eine Mindestausstattung an Instrumenten fehlten hinten und vorne. Mit viel Fantasie und persönlichem Einsatz aller Beteiligten wurden mancherlei Schwierigkeiten gemeistert. Das Engagement und die Opferbereitschaft der Gründungsmitglieder gingen so weit, dass jeder von ihnen pro Woche eine Mark in die gemeinsame Kasse einbezahlte. Mit diesen Beiträgen und diversen Spenden wurden dann die Schuldzinsen für ein Darlehen getilgt, das für die Erstausstattung aufgenommen worden war - und der Dirigent bezahlt. Von Seiten der Kirchengemeinde kam keinerlei Unterstützung.

Als Dirigent und Leiter des neu gegründeten Posaunenchores konnte Lehrer Rudolf Arz gewonnen werden, der auch die gewiss nicht leichte Aufgabe der Bläserausbildung übernahm.

Am 30. April 1953,

schon 8 Monate nach der Gründung, erfolgte dann der erste öffentliche Auftritt des Chores in Ludwigsfeld, anlässlich einer Maibaumaufstellung.
Die erste Mitgestaltung eines Gottesdienstes folgte am 4. Juni 1953 in Neu-Ulm.

Im Januar 1967 verstarb unerwartet der erste Chorleiter Rudolf Arz, und der damalige Organist an der Petruskirche, Eugen Brenner, übernahm dankenswerter Weise den verwaisten Chor. Doch schon ein Jahr später, im September 1968, wurde Georg Bitterolf, Bläser und "Benjamin" aus den eigenen Reihen, zum Leiter und Dirigenten "rekrutiert". Diese Tätigkeit übt er bis zum heutigen Tage aus.

Soweit ein kleiner Rückblick in die Chorgeschichte.

2002

50 Jahre liegen nun Idee und Realisierung zurück. Aus den Naturburschen der damaligen Landjugend sind gesetzte ältere Herren geworden - manche leben nicht mehr. Auch der Posaunenchor ist in die Jahre gekommen - beileibe aber nicht alt. Immer wieder kam frischer Wind mit neuen Bläserinnen und Bläser in die Gruppe, viele wurden ausgebildet, einige blieben dabei, andere wechselten den Wohnort. Ein Kommen und ein Gehen in all den Jahren.

Im Jubiläumsjahr 2002 zählt der Posaunenchor Neu-Ulm/Ludwigsfeld 18 aktive Mitglieder, vier Frauen unter 14 Männern!

Sie alle haben einen festen Platz im Gemeindeleben der Neu-Ulmer Kirchengemeinden und versehen ihren Dienst mit Freude am Musizieren zum Lobe Gottes.

Ein Jubiläum ist kein Anlass, die Hände in den Schoß zu legen. Bläserausbildung und Probenarbeit gehen weiter.

Vielleicht findet der eine oder die andere den Weg zu uns. Wir würden uns über Verstärkung sehr freuen.

Margret Bitterolf

Probe: Jeden Donnerstag, ab 20.30 Uhr, im Gemeindesaal der Andreaskirche in Ludwigsfeld.



Posaunenchor beim Gemeindefest



Probentermine | Kinderchor | Andreaschor | Posaunenchor | Jungbläsergruppe | Instrumentalkreis


email: Pfarramt.Andreaskirche.NUelkb.de     Sitemap     Home     Home     oben     zurück