Selbsthilfegruppe
Verwitwet

Darstellung unserer Selbsthilfegruppe - Ortsgruppe des Vereins verwitwet.de e.V.

Unsere Gruppe verwitweter Menschen  trifft sich seit Januar 2003 regelmäßig einmal im Monat zum Erfahrungsaustausch. Wir treffen uns nicht zur Trauerbewältigung - nein wir treffen uns zum Leben. 

Wir, die Hinterbliebenen, müssen mit dem Leben nach dem Tod des Partners umgehen lernen. Wir werden den Tod unseres geliebten Partners nie verstehen, aber wir lernen, mit dieser Situation zu leben. Dies ist zwar am Anfang für jeden mehr oder weniger schwierig - allein, leer, unendlich traurig , umgeben von Freunden und Familie und trotzdem allein. Um diesem Teufelskreis zu entkommen, sind wir da. Uns ging es genauso - wir verstehen, begreifen - wir leben - wir lachen, weinen, reden zusammen, planen Ausflüge mit Kind und Kegel, helfen uns bei Rechtsfragen oder auch anderen Problemen, wir passen auf die Kids auf, lassen vor allem auch Euch nicht allein - wir sind füreinander da.

Habt keine Scheu und kommt zu unseren regelmäßigen Treffen im Gemeindezentrum der evangelischen Andreaskirche in Neu-Ulm/Ludwigsfeld,
wir freuen uns auf Euch.

"Der Sinn und Zweck einer Selbsthilfegruppe liegt nicht in einer Therapie oder Behandlung, sondern darin, Bezugspersonen und Ansprechpartner zu finden, die gemeinsam mit uns über dieselbe Brücke gehen, der Planken fehlen."
(aus "Wie in einem Labyrinth" von Diana Friel McGowin)

Internet: www.verein-verwitwet.de

Kontakt:

Gisela Weller,
Tel. 07304 - 41246


email: Pfarramt.Andreaskirche.NUelkb.de     Sitemap     Home     Home     oben     zurück